Über uns

Freddie Mercury

Freddie Mercury (05.09.1946 - 24.11.1991)

Der als Leadsänger der Band "Queen" bekannte Freddie Mercury wurde am 5.September 1946 auf Sansibar unter dem Namen Farroukh Bulsara als Sohn persischer Eltern geboren. 10 Jahre lang besuchte er ein Internat in der Nähe von Bombay, wo er auch den Spitznamen Freddie verliehen bekam, den er den Rest seines Lebens beibehalten sollte. Bereits im Internat widmete er sich seinem großen Hobby, der Musik und trat mit seiner Rock'n'Roll Band "The Hectics" als Pianist auf. Im Alter von 17 Jahren zog seine Familie nach London, wo er 1969 am Ealing College of Art sein Diplom in Grafikdesign machte.

1970 schloss er sich der bereits bestehenden Band "The Smile" um Roger Meddows Taylor und Brian Harold May an. Es folgte die Umbenennung des Bandnamens in "Queen" und mit der Aufnahme des letzten Bandmitgliedes, dem Bassisten John Richard Deacon, war der Grundstein für eine erfolgreiche Karriere gelegt.

"Queen" feierte große Erfolge mit ihren herausragenden Songs wie "We will rock you", "Radio GaGa" und vielen weiteren. Einen großen Anteil an den Erfolgen trug wohl Freddie Mercurys außergewöhnlich starke Bühnenpräsenz bei den Liveauftritten bei.

Neben seiner Karriere als Leadsänger konnte Freddie auch als Solo-Künstler beachtliche Erfolge verbuchen. Neben "Living on my own" und dem Platters Cover "The Great Pretender" (beide 1987) war für den großen Opern-Fan auch das Duett "Barcelona" (1988) mit der Opernsängerin Montserrat Caballé ein großer Erfolg.

In seinem Privatleben galt Freddie Mercury, der offensichtlich bisexuelle Neigungen hatte, als Freund wilder Partys und einem extravagantem Lebensstil. Neben diverser Beziehungen mit Frauen lebte er die letzten Jahre seines Lebens vor allem mit Männern zusammen. Von 1985 bis 1991 war Jim Hutton sein Lebensgefährte, der ihm bis zu seinem Tod die Treue hielt.

Der wahrscheinlich 1986 an AIDS erkrankte Musiker widmete von da an all seine Kraft der Musik, wobei bei seinen letzten Auftritten der gesundheitliche Verfall deutlich zu erkennen war.

Er starb am 24.November 1991 in seinem Haus in Kensington, London an den Folgen einer Lungenentzündung, die er aufgrund seiner Erkrankung nicht mehr überstand. Eine offizielle Erklärung über seine Erkrankung gab Freddie Mercury erst 24 Stunden vor seinem Tod bekannt, um der englischen Presse keine unnötige Nahrung für Spekulationen zu liefern.